Komitee «Provisorium»

Präsident des Ja-Komitees


Jahr2020Unsere Arbeiten
Abstimmungskampagne mit Website und Flyer sowie Container-Beschriftung Kommunikationsbegleitung Medienmitteilungen Social-Media-Kampagne
Mosaix AG

Geschäftsführender Partner und Berater

christoph.ottiger@mosaix.ch
+41 71 223 77 77

Abstimmungskampagne fürs Komitee «Provisorium»

Die öffentlichen Altersheime in Gossau (SG) müssen dringend modernisiert werden. Doch eine Einsprache blockiert den Neubau. Das Volk soll darum über ein Provisorium entscheiden, das als Übergangslösung genutzt wird.

Eine Umfrage ergab grosse Informations-Defizite in der Bevölkerung. Die Finanzierung von Pflegeplätzen ist komplex und die Kommunikation in Fachsprache wurde nicht verstanden. Das Mosaix-Team nutze die Sprache der Bevölkerung, um die Zusammenhänge zu zeigen und die Herzen zu erreichen. Unsere 3 Tipps.

Verständliche Information

Es ist ganz einfach. Stellen Sie sich vor, Sie erklären Ihr komplexes Thema einem Kind. Sie werden keine Fachbegriffe verwenden und wenn, werden sie den Begriff erklären. Und Sie werden vielleicht auch ein Beispiel nennen, das zeigt, was Sie meinen. Das ist eine gute Daumenregel, die wir bei diesem Projekt mit Erfolg angewendet haben.

1.
Unser erster Tipp:
Versetzen Sie sich in Ihr Zielpublikum. Was nicht verstanden wird, wird oft abgelehnt.

Mehr Herz statt Kopf

Klar. Manche Themen sind so trocken wie Zwieback. Das können Sie aber leicht ändern. Tauchen Sie Ihr Stück Zwieback in heisse Ovomaltine und voilà es lässt sich viel besser schlucken. Bei diesem Projekt haben wir die Bevölkerung emotional statt intellektuell angesprochen, um die komplexe Materie so greifbar wie möglich zu vermitteln.

2.
Unser zweiter Tipp:
Ihr Zielpublikum wird Ihre Botschaft eher aufnehmen, wenn Sie deren Emotionen ansprechen.

Niveau zeigen

Ein Abstimmungskampf ist ein Kampf, der nicht mit Muskeln sondern Köpfchen gewonnen wird. Eine Falschinformation oder ein verbaler Ausrutscher der Gegen-Partei sollten Sie mit professioneller Kommunikation kontern. Bleiben Sie gelassen. Das verschafft Ihnen wahre Grösse und stärkt Ihre Position.

3.
Unser dritter Tipp:
Ihr Zielpublikum wird Ihren Argumenten eher folgen, wenn Sie in der überlegenen Position sind.